Corona-Update: Interviews und Events erfolgen weiterhin digital

Infolge der aktuellen Coronakrise haben wir unsere Recruiting-Prozesse und Karriere-Events komplett auf digitale Formate umgestellt und bleiben so ohne unnötige Risiken mit euch im Austausch. Findet passende Jobs oder ein spannendes Event und bewerbt euch weiterhin online. Wir wünschen allen gute Gesundheit und Zuversicht!

Ein Praktikum im Consulting - Meine Erfahrungen

Bild von Katrin Bouss - Erfahrungsbericht Praktikum zeb

Veröffentlicht am: 11.06.2021

"Ein Praktikum bei zeb würde ich denjenigen weiterempfehlen, die Berater/-in auf Zeit sein und erste Kontakte für einen späteren Einstieg knüpfen möchten."

Katrin hat von Oktober bis Dezember 2020 ihr Praktikum im Consulting bei zeb absolviert. Hier erzählt sie, wie Corona ihr Praktikum verändert hat, ob sich ihre Erwartungen erfüllt haben und was sie an zeb am meisten schätzt.

Warum hast du dich für ein Praktikum bei zeb entschieden?

Für ein Praktikum bei zeb habe ich mich aufgrund einer erhofften steilen Lernkurve in den Bereichen Präsentationserstellung, Auswertungen und Kundenkommunikation entschieden. Mein bereits vorhandenes Bankwissen aus meiner Ausbildung zur Bankkauffrau wollte ich im abwechslungsreichen Beratungsumfeld vertiefen und so gleichzeitig den Beratungsalltag kennenlernen. Weiterhin wollte ich herausfinden, ob ich mir diesen Beruf im Anschluss an mein Studium des „International Business“ an der ESB Business School in Reutlingen vorstellen kann.

Wie sah deine (typische) Woche aus?  

Das Einzigartige am Beratungsberuf ist meiner Meinung nach die Vielseitigkeit. Kein Tag ist wie der andere, und kurzfristige Änderungen können den geplanten Tagesverlauf komplett umwerfen. Somit gibt es keinen typischen Tag oder keine typische Woche – wenngleich bei zeb die beratungsübliche „4 zu 1“-Woche gelebt wird. Das bedeutet, dass wir vier Tage beim Kunden vor Ort arbeiten und einen Tag im Homeoffice oder an unserem Bürostandort. Durch COVID-19 habe ich dieses Modell nur teilweise erleben können. Rund die Hälfte der Zeit konnte ich beim Kunden verbringen und so die Arbeitsweise, das Projektteam und die Strukturen in der Bank besser kennenlernen. Den Rest der Zeit habe ich aus dem Homeoffice heraus gearbeitet. Hier war mein Tag geprägt von vielen digitalen Terminen mit dem Team. Dazu gehörte bspw. der wöchentliche Jour Fixe mit dem gesamten Projektteam zur Besprechung der für alle relevanten Themen. Auch der ca. alle drei Wochen anstehende Teamabend war ein fester Bestandteil und zeigt die besonders hervorzuhebende Unternehmenskultur bei zeb. 

Wie sah die Betreuung während deines Praktikums aus?

Jeder Praktikant und jede Praktikantin wird von einem sogenannten CDC (Career Development Counselor) begleitet. Der CDC übernimmt die Rolle eines Mentors/einer Mentorin und ist keine klassische Führungskraft, denn die gibt es im Consultingbereich bei zeb streng genommen nicht mehr. Mein CDC hat mich betreut, mir Aufgaben zugeteilt und mich bei Leerzeiten mit Kolleginnen und Kollegen vernetzt. Da wir auch räumlich oft zusammengearbeitet haben, hatte ich meine Ansprechpartnerin direkt vor Ort, und somit war der Austausch sehr eng. Als ich mich im Homeoffice befand, haben wir uns täglich abgestimmt und Anpassungen sichergestellt. Dadurch dass mein CDC zeitgleich bei verschiedenen Projekten tätig war, konnte ich sogar Einblicke in unterschiedliche Kundenprojekte gewinnen. 

Wie würdest du die Atmosphäre bei zeb beschreiben?

Die Atmosphäre bei zeb würde ich als kollegial bezeichnen, und dies wird auch im Unternehmen „gelebt“. Durch die Arbeit direkt beim Kunden und die unterschiedlichen Ansprechpersonen ist ein gegenseitiges Absprechen und somit ein funktionierender Informationsaustausch sehr wichtig. Ein weiteres Beispiel ist, dass vom Partner bzw. von der Partnerin bis zum Praktikanten bzw. zur Praktikantin alle in einem Raum nebeneinander arbeiten (aktuell natürlich nur digital). Auch die Duzkultur trägt zu einem angenehmen Miteinander bei. Ich würde die Kolleginnen und Kollegen mit den Worten „menschlich und nahbar“ beschreiben, denn der Ton ist sehr wertschätzend.

Haben sich deine Erwartungen an ein Praktikum bei zeb erfüllt? 

Meine Erwartungen an das Praktikum ließen sich in anspruchsvolle Tätigkeiten beim Kunden, direkte Einbindung in ein Team und Einblicke in verschiedene Bankstrukturen und Fragestellungen unterteilen. Alle drei Punkte konnten erfüllt werden! Ein Praktikum bei zeb würde ich denjenigen weiterempfehlen, die „Berater/-in auf Zeit“ sein und erste Kontakte für einen späteren Einstieg knüpfen möchten! Vielen Dank an zeb für diese Möglichkeit! 

Kontakt Autor

Profilfoto_Gertken_Miriam.jpg

Miriam Gertken

Recruiting