Corona-Update: Interviews und Events erfolgen weiterhin digital

Infolge der aktuellen Coronakrise haben wir unsere Recruiting-Prozesse und Karriere-Events komplett auf digitale Formate umgestellt und bleiben so ohne unnötige Risiken mit euch im Austausch. Findet passende Jobs oder ein spannendes Event und bewerbt euch weiterhin online. Wir wünschen allen gute Gesundheit und Zuversicht!

Female Excellence | Marion Pfaller

Erfahrungsbericht_Pfaller_Marion_1920x1080.jpg

Veröffentlicht am: 08.04.2021

„Argumente zählen – und nicht, wo du herkommst, auf welcher Position du bist oder welchen Hintergrund du hast!“

Marion ist seit 2016 bei zeb und arbeitet heute als Senior Managerin im Consulting mit dem Fokus auf Regional Banks & OPEX. Im Interview berichtet Marion, was sie an ihrem Job schätzt und welche Eigenschaften für den Einstieg im Consulting wichtig sind. 

Was ist dir als Consultant und als Frau bei zeb besonders wichtig?

Ich bin sehr froh darüber, dass ich noch nie den Eindruck hatte, als Frau bei zeb – egal ob intern oder in Kundensituationen – wegen meines Geschlechts im Nachteil zu sein. Ob Mann oder Frau: Was zählt sind hervorragende Leistung, überzeugende Argumente und ein gutes, respektvolles Miteinander. Dass das so ist (und so bleibt), ist mir besonders wichtig. Nur so entsteht ein förderliches Arbeitsumfeld, in dem die besten Ergebnisse erzielt werden.

Was ist das spannendste an deinem Job?

Auch nach einigen Jahren bei zeb stelle ich jeden einzelnen Freitag fest: Ich habe diese Woche wieder so viel Neues gelernt! Die beständige Herausforderung und eigene Weiterentwicklung machen den Job für mich so spannend und reizvoll. Dabei sind fachliche und methodische Themen nur ein Teil davon – oft genug geht es um zwischenmenschliche Aspekte, die Empathie und Fingerspitzengefühl erfordern. Ich schätze außerdem den hohen Gestaltungsspielraum und die Entscheidungsfreiheiten in meinem Arbeitsalltag.

Tipps für zukünftige Consultants: Was sollte ich als Consultant bei zeb mitbringen?

Meinung. Das ist mir total wichtig. Ich möchte mit „Gestaltern/Gestalterinnen“ zusammenarbeiten, die den eigenen Standpunkt auch dann aussprechen, begründen und vertreten, wenn er konträr zur Meinung von Projektteam oder Projektleiter/-in ist. Ich kann gut damit umgehen, wenn mir jemand zeigt, dass es einen besseren Weg als den meinen gibt – aber ich möchte nie so etwas hören wie: „Mir war schon vor einer Woche klar, dass wir das eigentlich anders machen sollten …“
Zukünftige Consultants sollten außerdem einen hohen Anspruch an die eigenen Arbeitsergebnisse, Flexibilität im Denken und Tun, Neugierde und viel Energie mitbringen. Vorteilhaft ist auch ein klarer Blick auf die eigenen Stärken. Ich bin fest davon überzeugt, dass eine sinnvolle Fokussierung darauf die Leistung ebenso maximiert wie die Freude an der eigenen Tätigkeit – und die soll ja auch nicht zu kurz kommen :).

Kontakt Autorin

Profilfoto_Dieudonne_Lisa.jpg

Lisa Anne Dieudonné

Recruiting